Fahrt nach Berlin – CityCamp Süd
Ihr ahnt es schon, diesmal geht es nach Berlin.
Zwei Wochen vor dem Termin erfahren wir, dass wir nach Berlin müssen. Klar sind wir begeistert und freuen uns für unsere Tochter. Sie hat es geschafft. Teilnahme in der Tasche und Jahresziel erreicht. Wir freuen uns riesig. Wir, das heißt meine Tochter und ich reisen nach Berlin. Wollte ich ja eh mal hin. Das letzte mal ist schon so ewig her. Jetzt gilt es einen Platz zu finden mit dem wir gut in die Stadt kommen und dennoch gut wohnen bzw. in unserem Fall Campen können.

acquieso berlin 01


Tatsächlich gibt es nicht so viele Plätze und einige sind ausgebucht. Wir haben uns für CityCamp Süd entschieden. Erstens, weil wir dort reservieren können, eine Ausnahme, so heißt es bei der telefonischen Reservierung und Zweitens, weil es der einzige Platz ist, den wir kurzfristig bekamen. Das nächste Mal sind wir klüger und reservieren vor.

acquieso berlin 02


Auf der Website erkennt man nicht so viel. Wichtig waren uns sanitäre Anlagen, Ruhe, die Nähe zur Autobahn und zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Alles war gegeben, wie uns die Homepage versprach.
Also packten wir die Taschen in den VW Bus, füllten die Kühlbox und den Tank und fuhren los. Wir kamen gut voran. Erst bei Nürnberg gab es den ersten Stau. Damit haben wir gerechnet, nachdem wir die Strecke sehr gut kennen und diese Abzweigung für uns sehr bekannt ist. Also haben wir ausgeharrt und freuten uns bis hierin gut vorwärts gekommen zu sein. Kurz nach Bayreuth gab es den nächsten Stau. Kein Problem auch damit hatten wir gerechnet. Dennoch hat sich unsere erwartete Ankunft deutlich nach hinten in den späteren Abend verlegt.
Nachdem wir nicht recht wussten ob wir noch auf den Platz kommen können ab einer bestimmten Uhrzeit haben wir versucht den Campingplatz anzurufen und nachzufragen. Leider erfolglos. Die Telefonleitung war dauernd besetzt mit einem Band und der Bitte eine Nachricht zu hinterlassen mit dem Versprechen einen raschen Rückruf zu erhalten. Wir haben alles gegeben, Nachricht hinterlassen, mehrmals versucht zu telefonieren und durch zu kommen. Super schade – wir waren erfolglos und den Rückruf gab es auch nicht. Also hoffen, dass wir noch rein kommen und wenn nicht, machen wir uns vor Ort Gedanken. Eine Lösung gibt es immer😊

acquieso berlin 03


Kurz von 22 Uhr Abends kamen wir an und die Anmeldung war noch beleuchtet. Perfekt, somit klappt alles. Anmeldung erledigt und nun los zur Platzsuche. Leider war die Anmeldung etwas unwirsch aber gut, war ja schon spät. Schwamm drüber 😊. Wir beide suchten uns einen schönen Platz im Dunkeln. Glücklicherweise gab es etwas Licht auf dem Platz. Damit war es leichter.
Die sanitären Anlagen sind beim Turm, okay das hört sich etwas komisch an wird sich aber noch erklären vermuteten wir. Wir fahren auf den Platz und sehen rechts eine große Wiese mit vielen Wohnmobilen und Gespannen. Links an der Kanalseite, natürlich war dies unsere favorisierte Seite, gab eine Lücke. Meine, dachte ich mir und parkte ein, fuhr das Aufstelldach hoch und ließ Platz zum stehenden Wohnwagen hinter uns. Während ich uns für die Nacht vorbereitete hat sich still und leise ein Auto zwischen dem Wohnwagen und unserem Bus gestellt. Mh, hatte nichts davon bemerkt, komisch. Damit hatten wir keine Möglichkeit mehr die hintere Klappe zu öffnen. Seltsam aber es lohnt sich nicht, sich aufzuregen. Also bin ich ein Stück vorgefahren um an die Klappe zu kommen. Dann legten wir uns schlafen. Schließlich mussten wir am nächsten Morgen wieder früh raus um zum Veranstaltungsort zu kommen.
Am nächsten Morgen gab es für mich eine kleine Joggingrunde am Kanal entlang. Dabei entdeckte ich das der Campingplatz noch viel größer ist als er am gestrigen Abend schien. Gut zu wissen, dachte ich mir. Nachdem Platz gab es einen wunderschönen Wald mit Sandboden, also ideal zum Joggen. Das hat mir richtig gut gefallen, so viel Ruhe und Natur- Perfekt zum Ausspannen.

acquieso berlin 04


Zurück am Campingplatz ging es zur Erforschung der sanitären Anlagen. Ziemlich mittig auf der Anlage steht der Turm. Im Turm gibt es Waschmaschine und Trockner. Rechts und links daneben Duschen und Toiletten und Geschirrspülplatz. Ganz 3 Stück für die Größe des Platzes etwas wenig. Aber machbar. Toiletten und Duschen werden nur einmal am Tag gereinigt. Dürftig finde ich. Auch wenn jeder nach sich sauber macht sollte mindestens 2x am Tag geputzt werden. Vermutlich wird die Gebühr für den Platz erhöht werden müssen, dennoch sollte es den meisten Urlaubern wert sein. Insgesamt würde ich sagen dies ist verbesserungswürdig und bekommt von mir max. 2 Sterne.
Ein Manko sind die Verteilerkästen für den Stromanschluss. Ich dachte, ich schließe mal an, aber es funktionierte nicht. Unser Kabel hätte Mitcamper beim Verlassen ihres Platzes gestört oder es wären ständig Wägen über das Kabel gefahren. Auch dafür gibt es von mir nur 2 Sterne. Glücklicherweise haben wir unser Solarpanel im Bus. Damit brauchten wir kein Strom.
Insgesamt würde ich sagen ist der Platz für die Durchreise ideal, jedoch wer länger bleiben möchte muss einige Abstriche hinnehmen. Für uns passt es, da wir nur zum Schlafen da sind.

acquieso berlin 05


Wir sind nach einem ausgiebigen Frühstück los zum nächsten Park & Ride Platz der Berliner S-Bahn / Bahn gefahren. Park & Ride ist nett aber sinnlos, denn der war voll und leider gab es nur max. 20 Plätze. Also ab in die umliegenden Straßen. Dort war es kein Problem ein Platz zu finden und es ist eine schöne Villengegend. Sehr schön zum Anschauen. Also geparkt und los zur S-Bahn.
Wir haben uns schon schlau gemacht, dank Google-Maps geht das recht einfach. Der Verzwicktere war der Kauf der Tickets. Ich dachte immer unser Ticketsystem in München ist kompliziert aber es geht auch noch besser. Mit Hilfe eines freundlichen Herren haben wir es geschafft Tickets zu kaufen. Natürlich haben wir eine Bahn verpasst und mussten auf die nächste warten. Zumindest hat das nicht lange gedauert und wir konnten einsteigen. Nach knapp 50 Minuten, einmal umsteigen und mit einer Fahrt durch Berlin, sehr schön, sind wir angekommen. Das ging wirklich super flott und problemlos.
Wir verbrachten zwei volle schöne Tage in Berlin und genossen die erfolgreiche Veranstaltung. Die Berliner S-Bahn und Bahn haben wir am Ende auch verstanden
und kamen gut zurecht. Mit unserem Campingplatz waren wir für die zwei Nächte zufrieden. Wir hatten es uns schön gemacht.
Die Rückfahrt von Berlin zurück verlief ohne Staus und völlig entspannt. Glücklich und einige Erfahrungen reicher sind wir wieder angekommen.
Gute und sichere Reisen!
Viele Grüße

Bericht von M.O. ( www.acquieso.de )

Veröffentlicht am 24.06.2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen